Keshe Forschungen & Gans Kontakt

Liebe Interessierte,

wir sind die Vernetzer und durften den Vortrag von Keshe filmen, bearbeiten und einstellen. Leider fehlt uns die Zeit, selbst aktiv zu forschen.

Daher stelle ich hier die Infomail von Stephan Natan ein, in der weiterführende Infos und Kontakt zu finden sind.

Liebe Grüße vom Energieapostel Michael

—————————————–

Vor ein paar Wochen hat Peter Salocher hier im Biocafé vor über 130 Zuhörern seine Erlebnisse mit den Keshe-Technologien präsentiert und sein Wissen darüber geteilt.

Dabei wurde deutlich, wie genial einfach die Herstellung der benötigten Grundkomponenten ist:

Kupferdrähte werden mit Kohlenstoff-Nanopartikeln überzogen, indem sie mehrmals im offenen Feuer zum Glühen gebracht und im Waserbad abgekühlt werden (so machen es die Afrikaner); mit grünen Blättern umwickelt werden, die ebenfalls Kohlenstoffpartikel abgeben (die Praxis auf den Philippinen) oder mit einer etwas aufwendiger herzustellenden Coating-Lösung.

Diese wird aus PET-Flaschenhälsen von Coca-Cola-Flaschen (weil diese den hochwertigen C14-Kohlenstoff enthalten), etwas Alufolie, Natriumhydroxid (NaOH – Ätzlauge), kochendem Wasser und „Heilinformationen“ nach Wahl (z.B. Heilkräuter, Schüsslersalze usw.) hergestellt.

Die zweite Komponente, das sogenannte Gans wird entweder durch einfache Elektrolyse oder – neu! – in einem Turbo-Verfahren hergestellt. Gans ist die kristalline Form eines Stoffes, der normalerweise nur Gasförmig vorkommt wie z.B. Kohlendioxyd.

Erste von Peter Salocher getestete Anwendungen sind:

1. er sprühte das gereinigte Wasser, von dem das GANS schon abgeschieden wurde, innen und außen auf die Fensterscheiben seines Hauses. Danach konnte er beobachten, dass das Haus nachts deutlich weniger auskühlt.

2. Agrarbereich: Er informierte destilliertes Wasser, indem er es 10 Minuten neben verschiedene GANS-Sorten stellte und anschließend damit Rukola-Samen in einem Blumentopf begoss. Sie wuchsen wesentlich üppiger und schneller, als die Vergleichsprobe, die mit bestem Quellwasser gegossen wurde!

3. Heil-Pads: Küchenpapier wird mit etwas GANS-Wasser getränkt und in einen verschließbaren Gefrierbeutel gefüllt. Damit lassen sich Schmerzen innerhalb von Minuten heilen und viele weitere Heilungen sind zu beobachten.

4. in seinem 30 Jahre alten Auto (Volvo) hat er im Juli zwei Vorrichtungen aus nanobeschichtetem Kupferdraht und GANS angebracht sowie etwas GANS in den Tank gegeben. Das Ergebnis ist eine Deutlich höhere Reichweite mit einer Tankfüllung: 700 km statt früher 450 km! – Dabei ist der Verbrauch bei „sparsamer“ Fahrweise sogar höher als wenn er richtig Gas gibt!

5. Seine Solarstromanlage gibt nach Einsprühen mit GANS-Wasser seit Mitte Juli beschleunigend mehr Energie ab. Derzeit sind es schon 1-2 kW mehr pro Tag. Anfangs waren es nur Milliwatt!…

Peter Salocher hat beobachtet, dass viele Effekte im Laufe der Zeit immer ausgeprägter werden. Die Anwendung der nanobeschichteten Kupferdrähte und des GANS oder GANS-Wassers setzt einen Prozess zunehmender entstehung von Nanostrukturen in Gang, die sich nach und nach über das ganze Medium ausbreitet. So werden mit der Zeit sämtliche Elektroleitungen im Haus und in allen angeschlossenen Geräten mit Nano-Kohlenstoff überzogen, sodass diese wesentlich effektiver arbeiten. Laut Keshe macht dies das Material immer mehr supraleitend, sodass sich bisher völlig unbekannte Prozesse abspielen können. Die Prognose ist, dass irgendwann keine Strom-Einspeisung mehr nötig ist!

Zudem gibt es eine zunehmende Interaktion zwischen dem präparierten Material und dem Bewusstsein des Anwenders, wodurch die entstehenden Phänomene nicht bei jedem gleich sind. Es gibt bessere und schlechtere Erfolge je nach EINSTELLUNG! Wir befinden uns hier im Bereich der PLASMA-Physik, die ein Bindeglied zwischen Ätherebene und Materie (Elektromagnetismus….) darstellt, damit treten wir ein in die makroskopische Wirkung quantenphysikalischer Prinzipien, wo es eine immer engere Verschränkung zwischen Außenwelt und Bewusstsein gibt…. Das ist mit herkömmlicher Physik nicht mehr vergleichbar! Und wir stehen damit gerade mal mit den Zehenspitzen auf der Schwelle zu dieser Welt!

„Erwarte das Beste, aber gib den Prozess einfach frei für das, was geschehen möchte. Und geh mit freudvollem Erfinder- und Entdeckergeist dran, in einer Haltung, das Bestmögliche für Mensch und Natur damit anzustreben. Mach es in bestmöglicher spiritueller Verbundenheit…“

Dies gilt besonders für die Magrav-Box (siehe unten), die auf Dauer die dezentrale Energieversorgung sicherstellen soll.

Der Mitschnitt des Vortrags zum Nachhören und für alle, die nicht dabei sein konnten ist dank unseres Energieapostels jetzt im Netz:
www.youtube.com/watch?v=K-x3jl8KDIk

Und hier gibt es Informationen zu Keshe und seine Projekte (englisch):
http://keshefoundation.org/

Detaillierte Bauanleitung:
http://blueprint.keshefoundation.org/blueprint.html

Viele wichtige Texte der Keshe-Stiftung – wie auch der ganze 4-Tage-Lehrkurs vom 16.-20.10. auf Deutsch gibt es hier:
http://keshedeutsch.tk

Die örtliche/regionale Vernetzung der Bastel- und Experimentiergruppe Oberbrunn erfolgt durch Claudius Kern – sinnergon@gmx.net

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s